• DE
  • TRAUSSNIG
    TRAUSSNIG
    LKW - MAUT (Roadpricing)
     

    Österreich

    Seit 1. Jänner 2004 wird auf Autobahnen und Schnellstraßen - für alle LKW mit einem Gesamtgewicht von über 3,5 t - Straßenmaut erhoben. Die Mautsätze sind von der Achsanzahl und der Motorenemissionsklasse abhängig. Wenn Sie mehr über die technische Umsetzung des Mautsystems in Österreich erfahren wollen, besuchen Sie die Website des Mautbetreibers.

     

    Deutschland

    Seit 1. Jänner 2005 wird in Deutschland eine streckenbezogene LKW-Maut erhoben. Betroffen sind alle LKW ab 12 t Gesamtgewicht. Die Mautsätze richten sich nach Achsanzahl und Motorenemissionsklasse. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Internetseite der deutschen Mautbetreibergesellschaft Toll Collect.

     

    Schweiz

    Mit 1. Jänner 2001 wurde in der Schweiz die LSVA (Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe) eingeführt. Die Mautsätze richten sich nach Entfernung und Motorenemissionsklasse. Nähere Informationen finden Sie unter www.lsva.ch.

     

    Ungarn

    Mit 1. Juli 2013 hat auch Ungarn für KFZ über 3,5 t eine Streckenmaut auf Autobahnen und Nationalstraßen eingeführt. Die Mautsätze sind vom Straßentyp, der Motorenemissionsklasse und der Achsanzahl abhängig. Weitere Informationen finden Sie unter www.hu-go.hu.

     

    Tschechien

    Seit 1. Jänner 2007 wird für definierte Autobahnen und Schnellstraßen eine Straßenmaut erhoben. Die Mautkosten errechnen sich aus Motorenemissionsklasse und Achsanzahl. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.premid.cz.

     

    Slowakei

    Seit 1. Jänner 2010 gilt für alle Autobahnen, Schnellstraßen und bestimmte Bundesstraßen für LKW ab 3,5 t Gesamtgewicht eine kilometerabhängige Maut. Die Mauthöhe ist abhängig von der Motorenemissionsklasse, Achsanzahl und zulässigem Gesamtgewicht. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Internetseite www.emyto.sk.

     

    Polen

    Ab 1. Juli 2011 wird für KFZ über 3,5 t Gesamtgewicht eine Straßenmaut auf bestimmten Autobahnen, Schnellstraßen und Bundesstraßen erhoben. Die Mauthöhe ist abhängig von der Motorenemissionsklasse und vom Straßentyp. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.viatoll.pl.

     

    Großbritannien

    Mit 1. April 2014 wird in Großbritannien eine zeitabhängige LKW-Maut für alle Fahrzeuge mit einem zulässigem Gesamtgewicht von 12 t und mehr eingeführt. Grundsätzlich hängen die Mautsätze vom Fahrzeuggewicht und der Anzahl der Achsen ab. Nähere Einzelheiten über die zukünftigen Mautstrukturen können über die Website des Departments for Transport abgerufen werden.

     

    Frankreich

    In Frankreich ist eine Ecotaxe auf nicht konzessionierten Nationalstraßen geplant. Ziel dieser kilometerabhängigen Steuer ist die Verlagerung des Transportes auf andere Verkehrsmittel. Genauere Informationen finden Sie unter www.ecomouv.com.


     

    Untenstehend finden sie Mauttabellen für Österreich und Deutschland, sowie zusätzliche Erläuterungen zu den verwendeten Grenzübergängen und Zonenpreis-Berechnungen als PDF zum Download: